Der Träger der ASB Kindertagesstätte ist der Arbeiter-Samariter-Bund.

Unsere Kita (Kinderkrippe + Kindergarten) liegt zentral im Innenstadtbereich und ist eine familienergänzende und unterstützende Einrichtung. Unsere Erziehungs- und Bildungsarbeit unterliegt dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan. Besonders großen Wert legen wir auf gegenseitige Akzeptanz, Weltoffenheit und Vorurteilsfreiheit gegenüber Nationalitäten und Konfessionen. In fünf Kita-Gruppen werden bis zu 125 Kinder täglich von 7:00 Uhr bis 17:30 Uhr betreut. Für unsere Kleinsten stehen im Krippenbereich 12 Ganztagsplätze täglich von 7:00 Uhr bis 17:30 Uhr zur Verfügung.

  • Grundlage unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan und das Kinderbildungs- und –Betreuungsgesetz (BayKiBiG), mit dem Ziel, die Kinder bei ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen.
  • Den Kindern werden Werte wie Weltoffenheit, Akzeptanz, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit im täglichen Miteinander vermittelt.
  • Wir unterstützen und ergänzen die Bildung und Erziehung der uns anvertrauten Kinder. Die Familie ist als grundlegende Sozialisationsinstanz wichtig und anerkannt.
  • Wir stehen den Eltern gern kompetent und beratend in Erziehungsfragen zur Seite. Wir legen besonders großen Wert auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischem Personal. Wir bieten den Eltern regelmäßig Gespräche über den Entwicklungsstand ihrer Kinder an.

Unser pädagogisches Konzept ist darauf ausgerichtet, allen Kindern und Eltern gegenseitige Achtung, Akzeptanz und Toleranz nahe zu bringen. Gegenseitig lernen wir andere Wert- und Normsysteme kennen. Die Kinder lernen sich im Alltag zu orientieren und zurechtzufinden.
Durch Geschichten, Lieder, Erzählungen usw. erfahren sie etwas über andere Kulturen, Sitten und Bräuche. Sie werden mit der Kultur unseres Landes, sowie anderer Länder vertraut gemacht.
Sie lernen, diese mit ihren bisherigen Erfahrungen in Einklang zu bringen.
Wir haben so die Möglichkeit, entscheidend das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen der Kinder zu stärken. In Gesprächen mit den Eltern erfahren wir etwas über den familiären Lebensraum. Dadurch können wir das Kind in seiner Individualität und mit seinen Bedürfnissen besser verstehen und in das Gruppengeschehen integrieren.

Unser Kindergarten ist offen für alle Kulturen. Für unsere Kinder ist der Umgang mit Kindern anderer Nationen etwas Selbstverständliches. Hier erleben sie ein harmonisches Miteinander und emotionale Nähe, so ist es für die Kinder leichter sich im Kindergartenalltag zu orientieren.
Unser Alltag wird sprachfreundlich und anregend gestaltet.
Wahrnehmungsübungen, Lieder, Tänze und vielfältige Spiele erleichtern es den Kindern spielerisch zu lernen. Sicherheit erfahren die Kinder außerdem durch die Erkundung der näheren Umgebung.
Wichtig ist uns, dass sich jedes Kind geborgen und angenommen fühlt.

Tagesablauf als Kindergartenkind:

  • Bringzeit von 7:00 bis 9:00 Uhr
  • Freies Frühstück bis 10:00 Uhr
  • Angebote in der Gruppe sowie gruppenübergreifende Projekte
  • Spaziergänge oder Aufenthalte im Freien ab 11:00 Uhr (es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung!)
  • 11:45 Uhr Mittagessen, danach Vorbereitung auf den Mittagsschlaf und die Wachgruppe
  • 13:30 Uhr treffen sich alle Kinder wieder in ihren Kerngruppen
  • Projekt- und Gruppenarbeit bis 15:30 Uhr
  • Aufenthalte im Freien
  • Abholzeit bis 17:30 Uhr

Wünschen Sie detaillierte Informationen? Laden Sie hier die Konzeption herunter.